Willkommen, Besucher.   Registrieren   Anmelden MIT ANZEIGEN ZU KOSTENLOSEN BITCOINS

CryptoKitties erobern die Ethereum-Blockchain

    Ethereum    04. Dezember 2017

CryptoKitties erobern die Ethereum-Blockchain

Das erst am 28. November gestartete Spiel CryptoKitties hat in der Ethereum-Blockchain einen Hype ausgelöst!

Virtuelle Katzen züchten

In CryptoKitties können die Spieler, ähnlich wie bei Pokémon, digitale Kätzchen kaufen, sammeln und tauschen. Jede Katze hat unterschiedliche Charakteristiken, die sie an ihre Nachkommen weitergeben kann. „Ziel“ des Spiels ist es, Kätzchen mit möglichst seltenen Attributen zu ergattern.

CryptoKitties kaufen und verkaufen

Die Anwendung CryptoKitties stellt eine neue Art der Token-Nutzung einer Blockchain dar, wobei alle 15 Minuten eine neue Katze entsteht, die für das 1,5-fache des Durchschnittspreises der letzten fünf Katzen angeboten wird.

Unterschied zu Bitcoin

Im Gegensatz zu Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether handelt es sich bei den CryptoKitties vielmehr um Krypto-Sammelobjekte, die untereinander gehandelt und getauscht werden können. So wechselten beim Kauf der sogenannten Genesis-Katze umgerechnet etwa 117.000 US-Dollar den Besitzer.

3 Millionen US-Dollar Umsatz

Das einzigartige Spiel erfeut sich dem ersten Tag großer Beliebtheit! Bereits jetzt beläuft sich der Umsatz mit den Kätzchen auf mehr als 3 Millionen US-Dollar. Statistiken zu Folge ist CryptoKitties derzeit für mehr als 11 Prozent der Transaktionen im Ethereum-Netzwerk verantwortlich. Aufgrund des immer höheren Traffics haben die Entwickler von CryptoKitties bereits die Gebühren für die Geburt einer neuen Katze erhöhen müssen.

363 Ansichten, 1 heute

  

Facebook-Seite