Select Your Location

Select your area or choose "All Countries" to browse ads from everywhere.

Menu Post an Ad

Kommt jetzt die Bitcoin-Steuer?

    Bitcoin, Ethereum    20. February 2018

Erst im Sommer 2017 wurde vom österreichischen Finanzministerium noch die Meinung vertreten, dass im privaten Bereich nach einem Jahr Spekulationsfrist Gewinne steuerfrei sind. Soll sich nun alles ändern?

Steuerwahn

Wer mit Kryptowährungen wie Bitcoin spekuliert sollte laut Medien nun mit der Finanzbehörde rechnen. Ein Entwurf des Finanzministeriums sehe dabei die volle 27,5-prozentige Besteuerung der Gewinne vor. Die einjährige Spekulationsfrist würde bei dieser Gesetzesänderung endgültig fallen.

Richtigstellung

Den neuesten Informationen zufolge weist das Finanzministerium allerdings eine Änderung der Besteuerung von Gewinnen aus Kryptowährungen zurück! Es dürfte sich hierbei um eine Fehlinterpretation eines Begutachtungsentwurfes handeln.

Rechtslage

Die Rechtsmeinung des Finanzministeriums im Zusammenhang mit der Besteuerung von Kryptowährungen gelte weiterhin. Auch künftig soll bei der Veräußerung von Kryptowährungen, die im Gesetz definierte einjährige Spekulationsfrist, zur Anwendung kommen, sofern keine zinstragende Veranlagung erfolgt ist. In der endgültigen Version des Erlasses werde dies entsprechend klargestellt sein, sodass Fehlinterpretationen nicht mehr möglich seien.

No Tags

463 total views, 1 today

  

Facebook Page